06.06.2020

Journalismus&Netz im Mai: Trump contra Twitter, Nannen-Preis für Rezo, Media Pioneer ...

Der US-Präsident regt sich über Faktenchecks seiner Aussagen auf, ein Nannen-Preis für YouTuber Rezo entfacht Diskussionen, ob das Journalismus ist und Gabor Steingarts Startup Media Pioneer singt ein Loblied auf  Meinungen – auch auf unbequeme.  

04.05.2020

Journalismus&Netz im April: Neues Verification Handbook, Corona-Podcasts, irreführende Überschriften

Nicht nur Facebook, Twitter und YouTube verstärken ihren Kampf gegen Corona-Fake-News, Medien sind gefragt wie selten zuvor, vor allem Podcasts boomen. Und „Der Westen“ arbeitet mit irreführenden Überschriften.

06.04.2020

Journalismus&Netz im März 2020: Corona-Sonderausgabe

Fake-News-Welle, Hochzeit für den Datenjournalismus, hohe Einschaltquoten für Medien: Nur drei Beispiele, wie das Coronavirus auch die Medienlandschaft dominiert hat.

07.03.2020

Journalismus&Netz im Februar: Assange vor Gericht, Leistungsschutzrecht reloaded, Journalismus auf TikTok

Im Februar sorgte der Prozess gegen Julian Assange für Aufsehen, die Verleger wollen maximal drei Wörter lizenzfrei zulassen, das Netzwerk Medienethik traf sich zur Jahrestagung und ein Erfahrungsbericht zu Journalismus auf TikTok und Instagram.

04.02.2020

Journalismus&Netz im Januar: Spiegel-Fusion, Hass gegen Journalisten, Reuters Trend Report

Im Januar gab es einige Relaunches, prominente Journalisten wehren sich gegen Hate Speech, die New York Times gewinnt eine Million Digital-Abonnenten und prominente Journalisten geben ihre Zukunftsprognosen ab.

07.01.2020

Journalismus&Netz im Dezember: Medienstaatsvertrag, Oma die Umweltsau, Narrative der Desinformation

Warum es höchste Zeit für einen Medienstaatsvertrag wird, warum der WDR bei der Reaktion auf das „Oma, die alte Umweltsau“-Video keine gute Figur abgab und welche Mechanismen hinter vier prominenten Desinformationskampagnen stecken.

06.12.2019

Journalismus&Netz im November: Zensur-Vorwürfe gegen TikTok, Facebook-Alternativen, KI im Journalismus

Was von den Zensur-Vorwürfen gegen TikTok zu halten ist, warum auch die Grünen eine europäische Facebook-Alternative fordern und wie die Zukunft der Künstlichen Intelligenz im Journalismus aussehen könnte: Das und mehr gibt es im Journalismus&Netz-Rückblick für November.

11.11.2019

Journalismus&Netz im Oktober: Bönisch verlässt SZ, neue Newsrooms, Verifikations-Tools

Im Journalismus&Netz-Rückblick für den Oktober geht es um den Abgang von Julia Bönisch bei der SZ, die Medientage München, neue Newsrooms in drei großen Häusern, wie Medien über den Anschlag von Halle berichtet haben und viel Neues aus der Verifikations-Welt.

08.10.2019

Journalismus&Netz im September: Journalisten als Marke, Paid-Content-Boom, Bundestags-Gedächtnis

Im September wurde viel über das journalistische Berufsbild diskutiert und über den Paid-Content-Boom geschrieben. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk erreicht kaum junge Leute und die Zeit hat alle Bundestags-Protokolle in einer durchsuchbaren Datenbank gesammelt.

09.09.2019

Journalismus&Netz im August: Redaktionsfusion beim Spiegel, Shitstorm-Anatomie, CSYou-Flop

Der Spiegel legt seine Print- und Online-Redaktion zusammen, Sascha Lobo erklärt die Anatomie eines Shitstorms und die CSU erntet einen solchen für ihr neues Format CSYou.

07.08.2019

Journalismus&Netz im Juli: Geringe Zahlungsbereitschaft, fünf Jahre Krautreporter, Hate Aid

Wie viel Geld wollen Nutzer für Journalismus im Netz ausgeben? Wie haben sich die Krautreporter entwickelt und was steckt hinter der Initiative „Hate Aid?“

09.07.2019

Journalismus & Netz im Juni: Aus für die Graph Search, erster ...

Facebook stellt mit der Graph Search ein mächtiges Such-Feature ein, die Fact-Checker der Republik treffen sich zum ersten Verithon und bei den Grimme Online Awards wird „Wem gehört Hamburg?“ ausgezeichnet.

03.06.2019

Netzwelt-Rückblick Mai: Rezo-Video, Desinformation im Europawahlkampf, Redaktionsgeheimnis in Gefahr

Das bestimmende Netzthema im Mai war aus journalistischer Sicht die Europawahl: Vor allem das Video „Die Zerstörung der CDU“ erhitzte die Gemüter. Viel debattiert wurde über die Frage, wie groß das Problem mit der Desinformation im Europawahlkampf war. Und der Verfassungsschutz soll die Online-Durchsuchung auch gegen Journalisten einsetzen dürfen.  

18.05.2019

Re:publica-Rückblick (2): Reporterfabrik, Storytelling auf Instagram, Sensorjournalismus

Im zweiten Teil unseres journalistischen re:publica-Rückblicks geht es um handwerkliche Fragen: Was kann man in der Reporterfabrik lernen, wie funktioniert Storytelling auf Instagram und was braucht man für Sensorjournalismus.